Aus dem Erfolgsstamm

Cape Coral

Holsteiner | Braun | *2020 | 169cm
gekört 2022 in Neumünster Holstein, anerkannt für Westfalen
WFFS negativ
Cancara
Edwina II
Cassini I
Lacosta J
Uriko
Normandie VI
Capitol
Wisma
Corofino I
Georgia IV
Untouchable
Wizzard
Concerto II
Havanna XV
Capitano
v. Maximus
Caletto
v. Mahmud
Corrado I
Constant
v. Calypso I
Hors la Loi
v. Heartbreaker
Lavito
v. Corrado I
Contender
v. Ahorn
Sir Shostakovich xx
v. Lincoln

Decktaxe

800 € + 7 % MwSt. 300,-€ bei Bestellung, 500,-€ bei Trächtigkeit

Samenbestellung

Über Cape Coral

Mutter ist Halbschwester zum Nationenpreis-Finalsieger Carambole/Willem Greve/NED

 

Ungemein drahtiger Sportler mit herausragender Leistungsgenetik, dessen Springen schon bei seiner Körung 2023 in Neumünster für Aufsehen sorgte: Galoppierfreude, Talent, Kraft, Intelligenz und Vorsicht, vereint auf einem ganz neuen Ideallevel. Seine Kurzpüfung absolvierte Cape Coral 3 jährig in Elmshorn mit erwarteten Höhepunkten hinsichtlich der Springanlage (8,6) sowie der Rittigkeit und Leistungsbereitschaft (je 8,8) in einem starken Prüfungsfeld als Viertbester (gesamt 8,34). Auch 4 jähring beendete er seinen Sporttest in MS-Handorf erfogreich mit 7,90.

Mehr über Cape Coral

Der Holsteiner Vater Cancara, Vorzeigesohn seines Vaters Cassini I und die Holsteiner Erfolgslinie 162 würdig repräsentierend, erhielt bei seinem 70-Tage-Test 2009 in Schlieckau die 10 für das Springvermögen und die Manier, für das Parcoursspringen die 9,75. Bereits zuvor bei seinem 30-Tage-Test 2007 an derselben Stelle war seine Springanlage mit 9,88 bewertet worden. Unter Lars Bak Andersen/DEN platzierte er sich in Springpferdeprüfungen. Acht gekörte Söhne stehen zu Buche. Die ersten Nachkommen bewiesen sich über maximale Abmessungen, wie Bali/u.a. Janne Friederike Meyer-Zimmermann, Caesar Z/Niels Carstensen, Chinox/Chris Sorensen/CAN und die Gewinnerin des Hamburger Derbys, Dacara E/Katharina Orschel/POL. 

Der Halbbruder Quirambole van de Helle (v. Quibery) wurde in Belgien gekört.

Der Muttervater Uriko, selbst die gelungene Verbindung des Selle Francais-Heroen Papillon Rouge mit dem KWPN-Tophengst Heartbreaker und dem Holsteiner Stempelhengst Corrado I verkörpernd, absolvierte seine HLP mit einem Wert von 130 (Galoppade 9,25, Springanlage 8,83) und siegte zunächst unter Maximilian Gräfe in internationalen Parcours bis 1,35 Meter und dann mit Ebba Johansson/SWE bis 1,45 Meter-Konkurrenzen. Mehr als zehn seiner Söhne wurden gekört, darunter der Sieger der Global Champions Tour-Etappe von Riesenbeck und Gewinner des Nationenpreises in St. Gallen/SUI, Uricas v/d Kattevennen/Harrie Smolders/NED. Die Uriko-Tochter Charisma HS aus dem Besitz von Hugo Simon gewann unter Richard Vogel das Bundeschampionat (5j.) und verbuchte mit Sergio Alvares Moya/ESP Erfolge in Nationenpreisen. 

Die Großmutter Verb.Pr.St. Normandie VI brachte den gekörten Sieger im Nationenpreis-Finale von Barcelona/ESP und Teamsechsten der EM in Herning/DEN, Carambole/Willem Greve/NED, das 1,40 Meter-Springpferd Carambol RS (beide v. Cassini I)/Zuzana Janatova/CZE und vier weitere Springpferde. Aus ihrer Tochter Bez.Pr.St. Vendetta I (v. Baloubet du Rouet) stammen die beiden 1,45 bzw. 1,40 Meter-Springpferde Payback (v. Legolas) und Chin’s Baloubeta (v. Chin Champ).

Aus der dritten Halbblut-Mutter Havanna XV, die selbst Vollschwester zum 1,50 Meter-Springpferd Shirly VIII /Alois Pollmann-Schweckhorst ist, stammt das 1,40 Meter-Springpferd Cannelloni (v. Concerto II). 

 

GESTÜT LIGGES
Forsthövel-Merschstraße
120 59387 Herbern
Fax: +49 2599 2874