Es geht Vorwärts

Forza Viola

Westfale | Braun | *2021 | 168cm
gekört 2023 in Münster-Handorf, (Westfalen),
WFFS negativ
Faut-il des 7 Vallons
Quel Jolie
Comme il faut NRW
Siris de la Maine
Quickly de Kreisker
Quibell
Cornet Obolensky
Ratina Z
Double Espoir
Iris Fontenelles
Diamant de Semily
Brieses d'Helby
Quadrigo
Cosmopolitan
Clinton
v. Heartbreaker
Ramiro
v. Alme
Ibrahim
Atout Couer
Le Tot de Semily
Laudanum xx
Quinar
Carbid

Decktaxe

800 € + 7 % MwSt. 300,-€ Anzahlung, 500,-€ bei Trächtigkeit

Samenbestellung

Über Forza Viola

Erster gekörter Sohn des 1,60 Meter-Stars Faut-Il des 7 Vallons/Grégory Wathelet/BEL

Ganz streng auf Leistung gezogen: Forza Viola. Bei seiner Körung 2023 in Münster-Handorf fiel er mit sensationell-grenzenlosem Springen auf. Schon ein Blick auf sein Outcross-Pedigree lässt die Herzen ambitionierter Springpferdezüchter höher schlagen. Der Vater Faut-Il des 7 Vallons ist ein Sohn des bei uns stationierten Team-Vize-Europameisters Comme il faut NRW/Marcus Ehning aus der Firis de La Maine von Double Espoir, der sich mit seinen Söhnen Apaches d’Adriers, La Fayette und Flipper d’Elle einen Namen machte.

Auf besagter Firis de La Maine sicherte sich Weltklassereiter Grégory Wathelet/BEL seinen ersten nationalen Titel als Junger Reiter und startete mit ihr bei der Jugend-EM.

In der Zucht brachte Firis de La Maine dann Faut-Il des 7 Vallons, der ebenfalls unter Grégory Wathelet u.a. Platz vier im Großen Preis von London/GBR, Rang drei in der Challenge von Genf/SUI und vordere Platzierungen in Dinard/FRA und bei der Global Champions Tour in Doha/QAT verbuchte. Faut-Il des 7 Vallons ging 2018 in Belgien und 2019 in Frankreich erstmals in den Deckeinsatz und stellte dort zahlreiche Fohlensieger. Mit Forza Viola wurde sein erster Sohn in Deutschland gekört. 

Mehr von Forza Viola

Die Mutter Quel Jolie geht mit Henrik Funke in M*-Springpferdeprüfungen erfolgreich.

Bereits 2011 ließ der Muttervater Quickly de Kreisker (v. Diamant de Semilly-Beach Boy) mit einer Final-Platzierung bei der Springpferde-WM aufhorchen, damals mit Benjamin Robert/FRA im Sattel. Unter Abdelkabir Ouaddar/MAR kamen 2014 Platz elf im Weltcup-Finale in Lyon/FRA und Rang 13 bei den Weltreiterspielen in Caen/FRA hinzu. Außerdem startete das Paar 2016 bei den Olympischen Spielen von Rio/BRA, gewann das Weltcup-Springen von Al Ain/UAE und platzierte sich in Chantilly/FRA, Paris/FRA, La Baule/FRA und Abu Dhabi/UAE vorn. Zehn Söhne des Quickly de Kreisker wurden zur Zucht zugelassen. Zahlreiche Nachkommen beweisen sich international, wie Ceika Malouine/Abdelkabir Ouaddar.

Aus der Großmutter Quibell stammt der Prämienhengst Comme Quattro (v. Comme il faut) und das 1,55 Meter-Springpferd Cascadello’s Boy (v. Csacadello I)/Felix Koller/AUT.

An dritter Stelle reiht sich der ebenfalls in 1,60 Meter-Springen erfolgreiche Holsteiner Quinar-Sohn Quadrigo ein.

Aus dem Mutterstamm kommen die gekörten Hengste Futurist (v. For Pleasure), Con Pleasure (v. Contendro I) und weitere Springpferde wie Lordina (v. Lordanos; 1,40 m-Spr.) oder Cantaro (v. Canturano; 1,40 m-Spr.).

 

GESTÜT LIGGES
Forsthövel-Merschstraße
120 59387 Herbern
Fax: +49 2599 2874